Galerie Christian Lethert
01_GCL_Feehily_2022
02_GCL_Feehily_2022
03_GCL_Feehily_2022
04_GCL_Feehily_2022
05_GCL_Feehily_2022
bwd fwd

Fergus Feehily

Cameos Calls Dust | 08.04.2022–04.06.2022

Die Galerie Christian Lethert freut sich, die Einzelausstellung Cameos Calls Dust des Künstlers Fergus Feehily zu präsentieren, in der er subtil in die Architektur des Ausstellungsraums eingreift.

Feehily übergab uns die folgenden Notizen mit der Bemerkung, dass sie nützlich sein könnten oder auch nicht:

Ein Mann stand vor einem Geschäft, er war gekleidet wie die meisten Hare-Krishna-Anhänger in Orangetönen und versuchte, mit jedem zu sprechen, der vorbeikam. Er stand unter einem grauen Nordhimmel. War er in dieser Straße oder war er in Neu-Delhi?

Mich interessiert schon lange der einsame Schauspieler, sei es der Snooker-Spieler Alex ›Hurricane‹ Higgins, Harold Lloyd, der an einem wippenden Arm einer Uhr hängt, oder die Schriftstellerin Elizabeth Taylor, die allein an ihrem Schreibtisch sitzt.

Elizabeth Taylor schrieb 1947 in ihrem Roman A View of the Harbour: Niemand hat uns gebeten zu schreiben. Wer würde uns anflehen weiterzumachen, wenn wir damit aufhörten? Das einzig Gute, was je dabei herauskommt, ist gewiss dieser Moment jetzt, in dem ich mich frage, ob »fern« besser passt als »schwach« oder »schwach« besser als »fern«, und was dann folgen soll; ein Wort neben das andere zu halten, wie zwei zueinander passende Seidenstoffe, eine Art Spiel.

Fergus Feehily, geboren 1968 in Dublin, lebt in Berlin. Seine Werke wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt, darunter im X Museum, Peking, in der Douglas Hyde Gallery, Dublin, im Walker Art Center, Minneapolis, im Dallas Museum of Art, in der Tokyo Opera City Art Gallery und im Irish Museum of Modern Art. You & i are Earth, herausgegeben vom Künstler, wurde letztes Jahr von Paper Visual Art, Berlin, veröffentlicht und enthält Texte von Mary Heilmann, Naotaka Hiro, Paul P, Jack Hanley und anderen. Portals, ein neues Künstlerbuch, ist gerade bei backbonebooks, Berlin, erschienen, und im Laufe des Jahres wird ein neues Buch über den Künstler bei Zolo Press, Mexico City/Brüssel, veröffentlicht. Feehily wird diesen Sommer an der Ausstellung Yuugen im CCA, Andratx, teilnehmen und im Herbst bei Lulu, Mexiko-Stadt, ausstellen.

Auf der Art Düsseldorf, die vom 08. bis 10. April 2022 stattfindet, zeigen wir die Solo-Präsentation Raumsichten des Künstlers Lutz Fritsch (Stand J08) und direkt gegenüber auf dem Art & Square großformatige Skulpturen von Gereon Krebber.
Am Mittwoch, dem 15. Juni 2022 eröffnen wir eine Gastausstellung, kuratiert von Ann Christine Freuwörth.

pdf_icon_sw