2011_GCL_Lutz_Fritsch_01
2011_GCL_Lutz_Fritsch_02
2011_GCL_Lutz_Fritsch_03
2011_GCL_Lutz_Fritsch_05
2011_GCL_Lutz_Fritsch_06
2011_GCL_Lutz_Fritsch_07
2011_GCL_Nelleke_Beltjens_0
2011_Lethert_Fritsch_4
bwd fwd

LUTZ FRITSCH

RAUM HINTER FLÄCHE | 13.04.2011 - 21.05.2011

Zur ArtCologne präsentiert die Galerie Christian Lethert ihre dritte Einzelausstellung mit Lutz Fritsch unter dem Titel „Raum hinter Fläche“. Gezeigt werden neue Arbeiten des Kölner Künstlers: Wandskulpturen aus der Reihe „Construction“ und großformatige Zeichnungen aus der Reihe „Gedankenräume“.
Die farbigen „Construction“ Wandskulpturen erscheinen zunächst wie filigrane Zeichnungen auf der Wand. Der Rhythmus der farbigen Linien setzt die Kompositionen vermeintlich in Bewegung. In ihrer Leichtigkeit lassen sie je nach Blickwinkel immer neue räumliche Assoziationen entstehen.
In den Papierarbeiten aus der Werkgruppe „Gedankenräume“ treten Formen in Beziehung zueinander: Schwarz, Grau oder leuchtendes Rot werden in ein Spannungsverhältnis gesetzt. Diese eröffnen in ihrer perspektivischen Wirkung imaginäre Räume.
Die neuen Skulpturen und Zeichnungen von Lutz Fritsch entfalten eine suggestive Kraft und ziehen den Betrachter in den „Raum hinter der Fläche“.
Zuletzt fand Lutz Fritschs zweiteilige Großskulptur „Standortmitte“ auf den Verteilerkreisen an Anfang und Ende der BAB 555 in Köln und Bonn, über die Grenzen von Köln hinaus, große Aufmerksamkeit. Seine ortsbezogenen Skulpturen strukturieren den öffentlichen Raum neu und lenken den Blick auf oft Übersehenes. So auch bei der Skulptur „Rheinorange“ (1992) an der Mündung von Rhein und Ruhr in Duisburg oder der „Bibliothek im Eis“ (2005) in der Antarktis bei der deutschen Forschungsstation Neumayer.
Kennzeichnend für Fritschs künstlerische Arbeit ist die einerseits intuitive, andererseits analytische Auseinandersetzung mit dem Raum, die ihren Ausdruck findet in Skulptur, Zeichnung und Fotografie.
Lutz Fritsch wurde 1955 in Köln geboren. Er lebt und arbeitet in Köln.
Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder auf der ART COLOGNE vom 13. – 17. April vertreten zu sein. Außerdem präsentieren wir eine Auswahl unseres Programms auf der Hong Kong Art Fair vom 26. – 29. Mai und sind auch vom 13.–18. Juni wieder auf der VOLTA7 in Basel vertreten.
pdf icon sw