Galerie Christian Lethert
GCL_Winston_Roeth_2018_1
GCL_Winston_Roeth_2018_2
GCL_Winston_Roeth_2018_3
GCL_Winston_Roeth_2018_4
bwd fwd

Winston Roeth

24 hours a day | 07.09.2018 – 27.10.2018

Die Galerie Christian Lethert freut sich, den neuen Katalog 24 hours a day von Winston Roeth sowie eine Auswahl an Werken des amerikanischen Künstlers zu präsentieren.

Der Katalog bietet erstmals einen detaillierten Überblick über die verschiedenen Werkgruppen und die zwischen 2001 und 2017 entstandenen Arbeiten. Tom Moore, der seit Jahren die Arbeiten des Künstlers fotografisch dokumentiert und das Farbspektrum sowie die Textur der Werke einzufangen versteht, sind die hervorragenden Aufnahmen zu verdanken. Ergänzt wird der Katalog durch kenntnisreiche und prägnante Texte u.a. von Dr. Jörg Daur vom Museum Wiesbaden, der seine nuancierte Analyse wie folgt abschließt: >Winston Roeths Malerei gleicht einer Untersuchung der Farbe: Farbton, Farbraum, Farbauftrag, dazu die Oberflächenbeschaffenheit des Trägermaterials ergeben immer neue Varianten, deren teils subtile Unterschiede sich erst im andauernden Betrachten zeigen. Von zentraler Bedeutung ist das Licht – als Schillern, in der Bewegung des Auges oder gar des Betrachters, vor allem aber auch in den Arbeiten selbst.<
Die Auswahl der ausgestellten Werke macht deutlich, dass Winston Roeth die malerische Komplexität weitestgehend auf eine flächige, geometrische Malform reduziert und trotz oder gerade durch diese Reduktion ein subtiles und feinsinniges Spannungsgefüge eröffnet. Die Wirkung von Farbe, Formen, Linien und Flächen zu- und aufeinander nutzt der Maler instinktiv, um eine Fülle an Sinneseindrücken zu evozieren.

Winston Roeth, 1945 in Chicago geboren, lebt in Beacon NY und Waldoboro Maine. Seine Werke sind in vielen bedeutenden Sammlungen vertreten, darunter das Museum of Modern Art, NYC, das Albright Knox Museum, Buffalo NY, das Fogg Art Museum (Harvard), das Museum Wiesbaden, der Kunstraum Alexander Bürkle in Freiburg sowie die berühmte Panza-Sammlung.

Vom 08. bis 11. November 2018 stellen wir auf der Independent Brussels aus und vom 16. bis 18. November sind wir erneut auf der Art Düsseldorf vertreten. Darüber hinaus freuen wir uns, eine Einzelausstellung mit Imi Knoebel anzukündigen, die am 16. November eröffnet wird.

pdf_icon_sw