Kai Richter

*1969, Deutschland – lebt und arbeitet in Düsseldorf

DOKA Balken, Stahlstützen, Montageschaum oder Beton sind wiederkehrende Materialien von Kai Richters ortsspezifischen „Bauskulpturen“. Mit seinen skulpturalen Eingriffen lotet er die jeweiligen Raumgegebenheiten aus; reagiert auf sie, verändert sie, akzentuiert sie – und macht so die Räume als Räume neu und anders erfahrbar.

  • Barnett, 2017
  • Ohne Titel, 2017
  • durchgestoßen, 2013
  • Follow the Law of Gravity, 2009
  • Trocken, 2009
  • Matrix, 2015
  • Ohne Titel, 2013
  • Sonde, 2017
  • Das schwarze Dreieck, 2017
  • Prop, 2017
  • Das gelbe Dreieck, 2016
  • French Warning, 2017


AUSSTELLUNGEN BEI UNS