2013_GCL_Daniel_Lergon_01
2013_GCL_Daniel_Lergon_02
2013_GCL_Daniel_Lergon_03
2013_GCL_Daniel_Lergon_04
2013_GCL_Daniel_Lergon_05
2013_GCL_Daniel_Lergon_06
bwd fwd

Daniel Lergon

Potential Eisen | 06.09.2013 – 18.10.2013

Wir freuen uns, im Rahmen der diesjährigen DUESSELDORF COLOGNE OPEN, Daniel Lergons vierte Einzelausstellung in unseren Räumen präsentieren zu können. Der in Berlin lebende Maler Daniel Lergon (*1978) zeigt in seiner Einzelausstellung POTENTIAL EISEN in Köln Arbeiten aus seiner jüngst entstandenen Werkserie. Mit pulverisiertem, neutral gebundenem Eisen beschichtete Leinwände und Papier dienen als Malgrund. Die Eisenpartikel auf der Bildoberfläche oxidieren durch das Auftragen angesäuerten Wassers und bestimmen so die Modulation der Form und Farbe - die Entstehung des Bildes - mit. Das der Maloberfläche innewohnende „Potential“ wird dabei chemisch geweckt, anders als bei Lergons vorherigen Serien auf z.B. fluoreszierenden oder retroreflexiven Geweben, die mit transparentem Lack bemalt, also physikalisch verändert wurden. Spielte hier Licht eine formgebende Rolle, werden nun Mal-und Bildfindungsprozesse auf unterschiedlichen Ebenen von Stofflichkeit sichtbar. Das aufgeladene Material und die Reaktion des Malers hierauf beeinflussen den Malprozess.
Download Pressemitteilung